NewsletterNewsletter

Vorsteuervergütung für Drittlandsunternehmer

Mit 30.6.2020 endet die Frist für die Rückvergütung von in Drittländern (z.B. Schweiz, Türkei) entrichteten Vorsteuerbeträgen. Österreichische Unternehmen, die davon betroffen sind, sollten daher rechtzeitig einen entsprechenden Antrag stellen.

Kanzlei am Freitag, den 12. Juni 2020 geschlossen!

AM FREITAG, DEN 12. JUNI 2020 IST DIE KANZLEI GESCHLOSSEN!

WIR SIND AM MONTAG, DEN 15. JUNI 2020 AB 8:00 UHR GERNE WIEDER FÜR SIE DA.
WIR BITTEN UM IHR VERSTÄNDNIS!

 

 

"Wirtshauspaket" soll Gastronomie aus der Krise helfen; COVID-19 - Informationen und Entlastungsmaßnahmen - Rundschau

"Wirtshauspaket" soll Gastronomie aus der Krise helfen

 
Da die Gastronomie von den Folgen der Coronakrise besonders schwer getroffen wurde, hat der Nationalrat am 26. Mai 2020 dem von der Bundesregierung vorgelegten Hilfspaket in Höhe von 500 Millionen € zugestimmt (19. COVID-19-Gesetz oder auch Gastronomie-Hilfspaket).

Kanzlei ist am Freitag, den 22.5.2020 geschlossen!

 

AM FREITAG, DEN 22. MAI 2020 IST DIE KANZLEI GESCHLOSSEN!
WIR SIND AM  MONTAG, DEN 25. MAI 2020 AB  8.00  UHR GERNE WIEDER  FÜR  SIE  DA.
WIR BITTEN UM IHR VERSTÄNDNIS
IHR CTS-TEAM

Weitere Neuerungen bei den Maßnahmen gegen die COVID-19-Krise

Bereits in der letzten Ausgabe (04/2020) haben wir über Hilfsmaßnahmen zur Abschwächung der massiven wirtschaftlichen Konsequenzen, welche durch das Corona-Virus und durch die getroffenen Gegenmaßnahmen ausgelöst werden, berichtet. Inzwischen haben sich eine Vielzahl an Klarstellungen, Änderungen und Neuerungen ergeben, welche nachfolgend überblicksmäßig dargestellt werden sollen. Dabei ist nach wie vor davon auszugehen, dass es in den nächsten Monaten zu weiteren Änderungen bzw. Ausweitungen der Maßnahmen kommen kann.
Härtefall-Fonds - Phase 2

Umsatzsteuerliche Fallstricke bei Teil- und Schlussrechnungen

Es ist gängige Praxis zwischen Kunden und Lieferanten, bei langfristigen Projekten oder größeren Investitionen Vorauszahlungen, Anzahlungen oder Teilzahlungen zu vereinbaren, die noch vor dem Ende der auszuführenden Leistung zu entrichten sind. Ob dies auf Wunsch des Kunden passiert oder der Wunsch des Lieferanten ist, ist dabei nicht relevant. Umsatzsteuerlich bestehen bei An- und Teilzahlungen bzw. bei Schlussrechnungen einige Fallstricke, die für den Lieferanten oder auch den Kunden teuer werden können.

Elektronische Zustellung ab 1. Jänner 2020 verpflichtend

Dem globalen Trend zur Digitalisierung und zum papierlosen Schriftverkehr bzw. sogar Büro können sich auch die österreichischen Behörden nicht entziehen. Mit 1. Jänner 2020 tritt nun das Recht auf elektronischen Verkehr mit Behörden in Kraft. Davon betroffen sind einerseits alle Bundesbehörden, welche die elektronische Zustellung (E-Zustellung) ermöglichen.

© 2012 Mag. Andreas Valsky, LL.M., 2000 Stockerau